„Ice Planet Barbarians – Harlow & Rukh“ von Ruby Dixon

Werbung. Der SciFi-Liebesroman “Ice Planet Barbarians – Harlow und Rukh” von Ruby Dixon ist der vierte Band der “Ice Planet Barbarians”-Reihe. Das Buch ist am 27.04.2023 im Piper Verlag erschienen und hat 272 Seiten. Nachdem mich der dritte Band leider enttäuscht hat, hat mich die Geschichte rund um Harlow und Rukh schwer begeistert.

„Ice Planet Barbarians“

In dieser Reihe geht es um mehrere Frauen, die von Aliens entführt werden. Beim Transport geht etwas schief, weshalb die Frauen auf dem Ice Planet abgeworfen werden. Doch da warten schon die nächsten Aliens auf sie. Die blauen Sa-Khui wollen den Frauen aber nichts böses, sondern erhoffen sich von ihnen, ihr Khui zum schwingen zu bringen. Denn wenn das Khui zweier Personen füreinander schwingt, sind sie füreinander bestimmt, und nur dann können sie auch Nachwuchs bekommen.

Im ersten Band verfolgten wir Georgie dabei, wie sie als unfreiwillige Anführerin der Frauengruppe loszog, um den Ice Planet zu erkunden und Hilfe zu suchen. Die fand sie in Vektal, dem Häuptling der Sa-Khui. Trotz anfänglicher Sprachschwierigkeiten kommen sich die beiden näher und retten letztendlich die Menschenfrauen aus dem abgestürzten Frachtraum. Nachdem die Frauen auch einen Khui bekommen haben, bleiben Georgie und Vektal nicht das einzige füreinander bestimmte Paar.

Im zweiten Band verfolgten wir Liz & Raahosh. Als Raahosh in Liz seine Gefährtin erkennt, entführt er sie, um sie ungestört von den anderen Sa Khui-Männern für sich gewinnen zu können. Seine ruppige Art kommt aber alles andere als gut bei ihr an. Dennoch verlieben sich die beiden ineinander, aber die Entführung bleibt beim Stamm nicht ungestraft.

Im dritten Band geht es um Kira & Aehako. Während Kira mit ihrer Angst kämpft, dass die bösen Aliens zurückkommen und sie vom Stamm ausgeschlossen wird, wenn man erfährt, dass sie unfruchtbar ist, ist sich Aehako ganz sicher, dass Kira seine Gefährtin ist.

Band 4: Harlow & Rukh

Die Ice Planet Barbarians kennen wir mittlerweile sehr gut. Es sind große Aliens mit blauer Haut, einer Rute, Hörnern und einem Eisplaneten als Heimat. Harlow und die anderen Frauen wurden von Aliens entführt und sollten verkauft werden. Nach einer Bruchlandung sitzen sie auf dem Eisplaneten fest und werden vom Stamm der Sa-Khui aufgenommen.

Von Harlow haben wir in den vorherigen Bänden relativ wenig mitbekommen. Sie gehört aber auf jeden Fall zu den Frauen, die sich mit ihrem Schicksal abgefunden haben, und versuchen, sich ein gutes Leben auf dem Eisplaneten aufzubauen. Das erklärt wohl auch, warum sie sich relativ bereitwillig auf ein Leben mit Rukh einlässt, obwohl sie ihn überhaupt nicht kennt. Denn Rukh gehört nicht zum Stamm der Sa-Khui. Außerdem kann er kaum sprechen – weder in englisch noch in der Sprache der Sa-Khui. Harlow und seine Kommunikation gestaltet sich also von Anfang an als schwierig. Das hatte ein bisschen Tarzan & Jane-Vibes.

Dennoch nimmt sie es an, dass ihr Khui für ihn anschlägt. Das bedeutet, dass die beiden füreinander geschaffen sind und das Schicksal ihnen ermöglicht, Nachwuchs zu bekommen. Insgesamt drehen sich die Bücher von Band zu Band mehr ums schwanger werden und Kinder bekommen. Das muss man als Leserin natürlich mögen. Im Vorgänger-Band hat mich genau das sehr gestört, aber in diesem Band fand ich das Thema nicht so übertrieben dargestellt.

Harlows und Rukhs Liebesgeschichte hat mir wieder viel mehr gefallen als der Vorgänger, weil sie nicht so extrem konstruiert wirkte. Und weil ich es super spannend fand, wie Harlow Rukh alles beibringen musste. Die Sprache, das Zusammenleben, Traditionen seines Volkes, die er nicht kannte. Auch das Thema Aufklärung musste sie übernehmen, weil Rukhs Eltern zu früh dafür gestorben sind. Das fand ich alles sehr spannend und hat mir inhaltlich einfach viel mehr gegeben als der dritte Band der Reihe. Umso gespannter bin ich auf die nächsten Fortsetzungen. Insgesamt erinnert diese Geschichte etwas an Band 2 der Reihe, den ich auch sehr mochte.

Fazit

Meine Guilty Pleasure ging in die nächste Runde und mit Harlow und Rukh hatte ich besonders viel Spaß. Natürlich geht die Liebesgeschichte unheimlich schnell und die Handlung ist an der ein oder anderen Ecke durchaus konstruiert. Aber das erwartet man bei dieser Reihe auch nicht. Ich wollte eine kurzweilige Unterhaltung, die ein bisschen Knistern und ein bisschen Spannung verspricht, aber vor allem eben eine Liebesgeschichte. Und genau das habe ich bei diesem vierten Band der Reihe bekommen. Für mich teilt er sich bei meinem ganz persönlichen Ranking jetzt den ersten Platz mit dem Reihenauftakt.


Band 5: Tiffany & Salukh

Erscheint am 29.06.2023
Die hoch attraktive Tiffany ist eine der begehrtesten Junggesellinnen auf dem Eisplaneten – alle Alienmänner werben um sie und werfen sich ihr zu Füßen. Doch Tiffany hat schlimme Dinge erlebt, die sie hinter ihrem Lächeln verbirgt, und ist die ganze Aufmerksamkeit leid. Keiner der gut gebauten Sa-Khui reizt sie, und von ihrem Geheimnis weiß nur einer – Salukh. Vielleicht kann sie mit ihm gemeinsam ihre Ängste überwinden, doch Tiffany ist ziemlich sicher, dass Salukh mehr von ihr will. Er wünscht sich ein Happy End, und Tiffany weiß nicht, ob sie diejenige ist, die es ihm geben kann.

Eure Kate
nächster Beitragvorheriger Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.